ANZEIGE

Düsseldorf kauft ein Adventliche Vorfreude auf der Shoppingund Gastro-Meile

Die Luegallee in Oberkassel ist eine beliebte Adresse für einen ausgiebigen Einkaufsbummel - nicht nur zur Weihnachtszeit. Foto: Christoph Göttert

von Monika Götz

Die Luegallee ist als Shopping-Meile nicht nur im linksrheinischen Düsseldorf bekannt. Auch auf der anderen Rheinseite und in den umliegenden Städten weiß man das besondere Angebot mit einem ansprechenden Ambiente zu schätzen. Dazu zählen unter anderem die zahlreichen Einzelhandels-Geschäfte unmittelbar an der Einkaufsstraße und in den angrenzenden Straßen. Zur Adventszeit werden die teils von weither angereisten Besucherinnen und Besucher in vorweihnachtlicher Atmosphäre empfangen - sie erhöht den Einkaufsspaß. Die Platanen, die den Mittelstreifen rechts und links säumen, tragen viele kleine, von sogenannten Baumpaten finanzierte Lichterketten und die einzelnen, meist innerhabergeführten Geschäfte haben sich ebenfalls ein glitzerndes Kleid verpasst.

Das sind der stimmungsvollen Jahreszeit angepasste Zugaben. Denn auch ohne adventlichen Glamour und Kerzenschein hat die Luegallee einiges zu bieten. Hier ist das Einkaufen ein Erlebnis mit persönlicher Ansprache. Und die Auswahl ist groß. Vom Tante-Emma-Laden über die Lebensmittel-Supermärkte und zwei ausgezeichnete Metzgereien bis zum ausgefallenen Angebot ist alles dabei. Wer beispielsweise einen besonders guten Kaffee mit frisch gerösteten Bohnen liebt, wird hier ebenso fündig wie der Verfechter glutenfreier Patisserie oder bester Bio-Ware. Waren, die aus Zutaten aus ökologischem Anbau hergestellt sind, gibt es sowohl im Backwaren-Bereich als auch im vielseitig sortierten Bio-Markt. Ebenso werden Baby- und Kinderkleidung sowie Spielzeug und entsprechende Geschenke in Bio-Qualität angeboten. Auch exklusive Secondhandkleidung passt sich dem gewollten achtsamen Umgang mit der Natur und dem Material an.

Oberbekleidung für Damen, Herren und Kinder gibt's in großer Auswahl. Die vielen kleinen inhabergeführten Geschäfte sind immer mit aktueller Ware bestückt und bieten ausgezeichneten Service. Hier sind Schuhe ebenso zu finden wie Schmuck, Uhren und Taschen oder andere Accessoires, die ein zusammengestelltes Outfit komplett machen. In Buchhandlungen werden Bestseller angeboten, es liegen aber auch Fachliteratur, Reiseführer oder Kochbücher bereit. Ein Fotostudio bietet die Möglichkeit Kopien herzustellen und Schuhmacher bringen die Lieblingsfußbekleidung wieder in die richtige Fasson. Ähnlich arbeiten auch die Änderungsschneidereien, die jedes Kleidungsstück passend machen. Im Schreibwarenladen gibt es nicht nur Glückwunschkarten, sondern auch Kinderspielzeug und Zeitungen.

Und wer während eines solchen Einkaufsbummels oder im Anschluss hungrig ist, kann auf ein breitgefächertes Gastronomie-Angebot zurückgreifen. Vom Döner über die Pizza bis zum feinen Steak ist alles dabei. Gerichte mit italienischem, japanischem, österreichischem, asiatischem und libanesischem Touch oder gute Brauhaus-Küche mit traditionellen niederrheinischen Gerichten in bester Qualität kommen auf die Tische. Dass die passende Getränkeauswahl mit heimischen und exotischen Bieren sowie ausgesuchten Weinen das gastronomische Erlebnis abrundet, versteht sich von selbst.

Der Weg über die Rheinbrücke ist nicht weit. Und der 5. Dezember, ein verkaufsoffener Sonntag, bietet Gelegenheit, sich im linksrheinischen Einkaufsparadies umzusehen. Denn auch die ÖPNV-Anbindung ist optimal. Manfred Simon, Vorstand der Interessen und Werbegemeinschaft „Wir in Oberkassel“, erinnert: „Ein Einkauf nach dem Prinzip,Heimatshoppen ist ein Erlebnis und unterstützt den Einzelhandel." mgö

Mehr zum Thema