ANZEIGE

HANDWERK & WOHNEN Ein neuer Look fürs Badezimmer

Auch im Bad wird die Einrichtung immer individueller - moderne Fliesen helfen dabei.

Eleganter Minimalismus fürs Bad: Grundfarbe Grau, klare geometrische Formen - und eine freistehende Wanne. FOTO: DJD

Weiß oder Beige als dominierende Grundtöne im Bad haben ausgedient. Wie in anderen Wohnbereichen auch darf im Badezimmer ein individueller Wohnstil verwirklicht werden. Erlaubt ist, was gefällt. So bieten die Hersteller von Sanitärausstattung, Badmobiliar sowie Fliesen heute ein breit gefächertes Sortiment für jede Stilrichtung.

Jens Fellhauer vom Bundesverband Keramische Fliesen rät, sich bei der Planung eines neuen Bads oder bei einer Modernisierung nicht an kurzlebigen Trends zu orientieren: „Am langlebigsten ist eine Badgestaltung, wenn Bauherren oder Sanierer die Einrichtung des neuen Bades an die eigene Persönlichkeit, ihre Nutzungsgewohnheiten sowie optische Vorlieben anpassen. Und sie sollten sich gezielt mit der Wand- und Bodengestaltung beschäftigen, denn diese Flächen entscheiden über die spätere Grundatmosphäre im neuen Bad.“

Ob opulente Marmordekore, großformatige Vollformatdekore im Dschungellook oder zierliche, farbenfrohe Riegel, die in Fischgrätverlegung die Wände erobern: Das aktuelle Fliesendesign verleiht dem Boden, den Wänden oder gefliesten Ablage-Nischen eine luxuriöse Anmutung. Armaturen und Accessoires in Gold, Silber, Kupfer oder anderen bunten Metallen verstärken einen glamourösen Look ebenso wie die neuen, designorientierten Beleuchtungskonzepte fürs Badezimmer.

Eine reduzierte Farbpalette mit grauen, schwarzen und weißen Grundtönen kennzeichnet den urbanen Loft-Stil. Fliesen in Beton- oder Estrichoptik greifen den Industriecharakter auf, der sich mit Elementen wie freiliegenden Rohren und metallischen Accessoires unterstützen lässt. Dabei ist die keramische Oberfläche im Unterschied zu gegossenen Bodenflächen nicht anfällig für Risse oder Flecken.

Einen gestalterischen Gegenpol bietet Holz. Dessen natürlicher Look wird auch im Bad immer beliebter, denn er schafft eine wunderbar wohnliche Atmosphäre. Dabei entscheiden sich die meisten Bauherren für keramische Holzoptiken. Die aktuellen Holzdekore sehen nicht nur täuschend echt aus, sie fühlen sich mit plastisch gemaserten Oberflächen auch so an.

Damit lässt sich ein authentisches Holzfeeling ins Bad holen, ohne Kompromisse bei der Reinigung und Langlebigkeit einzugehen. Um das „Natur-Bad“ noch entspannender zu gestalten, empfiehlt sich der Einsatz einer dezenten indirekten Beleuchtung. djd

Mehr zum Thema