ANZEIGE

Schützenfest in Vorst Schützenfest in Vorst: Sportfreunde im Königshaus

Im Festprogramm: Festplatzeröffnung mit Fassanstich und Geschenken für Kinder, Zapfenstreich, Tanz im Festzelt mit der Band „Farbton“, Festhochamt in der Pfarrkirche, Festumzug und vieles mehr

Im Vorster Königshaus kennt jeder das Schützenwesen sehr gut: S.M. Thomas II. Müllers und Jessica Jerzy (Mitte) haben Justin Jerzy und Joelle Zöllner (links) sowie Olaf und Ursula Maubach als Ministerpaare an ihrer Seite. FOTO: BRUDERSCHAFT

Als Thomas Müllers einst bei den Tellschützen einstieg, dürfte er nicht geahnt haben, dass aus ihm eines Tages ein Schützenkönig werden würde. Im vergangenen Jahr holte er den Vogel von der Stange und freut sich nun über seine Regentschaft.

Die Majestät der St.-Eustachius-Schützenbruderschaft Vorst wurde 1968 in Neuss geboren, wuchs mit seiner drei Jahre älteren Schwester und den Eltern zunächst in Holzbüttgen und dann in Vorst auf. Nach seiner Zeit bei den Tellschützen stand für ihn fest, dass er weitermachen würde bei der Vorster Bruderschaft. Zunächst schloss er sich dem Schützenzug „Gut Schuss“ an, 1988 wechselte er zum Jägerzug „Jröne Jonge“, den er heute als Hauptmann anführt. Er arbeitet im Rechenzentrum der Finanzverwaltung NRW.

Auch neben dem Schützenwesen ist Thomas Müllers ein ausgesprochener Aktivposten und pflegt weitere Hobbys: Eines davon ist der Fußball. Er trainiert seit mehr als zehn Jahren die Fußballjugend bei den Sportfreunden Vorst – und als Fan von Borussia Mönchengladbach ist er bei fast jedem Heimspiel dabei. Eine weitere Leidenschaft ist die Düsseldorfer EG. Bei den Heimspielen kommt es vor, dass die ganze Familie die Mannschaft im ISS Dome anfeuert. Und schließlich geht das Königspaar gerne mit Hund Apollon Gassi.

Die zweite Hälfte des Königspaares, das ist Jessica Jerzy. Die 43-Jährige wohnt schon immer Vorst und bekam durch ihren Bruder früh Kontakt zum Schützenwesen. Die Königin arbeitet in einem Tierfachgeschäft in Kaarst und hat einen Sohn: Justin Jerzy bildet gemeinsam mit Joelle Zöllner auch eines der beiden Ministerpaare.

Der gelernte Speditionskaufmann, 1998 geboren, zählt ebenfalls Fußball und das Schützenwesen zu seinen großen Leidenschaften. Bei den Sportfreunden Vorst ist er als Spieler, Trainer und Schiedsrichter aktiv. Schütze ist er in der dritten Generation. Sein Großvater war vor genau 50 Jahren Vorster Schützenkönig. Für ihn war es Ehrensache, die Eltern jetzt als Minister zu unterstützen. Auch er hat schon im Rampenlicht gestanden: 2012/13 war er Prinz der Bruderschaft, später einmal Hofdamenführer und vor vier Jahren Vorster Jungschützenkönig. Seine Freundin Joelle Zöllner war schon damals an seiner Seite und ist es jetzt erneut. Sie wurde 1999 in Krefeld-Uerdingen geboren und lebt in Schiefbahn. Dort machte sie ihr Abitur und nach ihrem Studium in Venlo arbeitet sie als Marketing-Managerin in Düsseldorf.

Zu einem glanzvollen Schützenfest gehören auch Hofdamen (v.l.): Carla Richter (17 Jahre), Jennifer Spicker (16), Chiara Vogt (18) und Larissa Kovac (17) mit Hofdamenführer Leo Danners. F: BRUDERSCHAFT
Zu einem glanzvollen Schützenfest gehören auch Hofdamen (v.l.): Carla Richter (17 Jahre), Jennifer Spicker (16), Chiara Vogt (18) und Larissa Kovac (17) mit Hofdamenführer Leo Danners. F: BRUDERSCHAFT

Weitere Unterstützung erhält das Königshaus von dem Ministerpaar Olaf und Ursula Maubach. Olaf Maubach, Jahrgang 1968, ist in Alt-Vorst aufgewachsen. Er stammt aus einer Schützenfamilie und startete seine Schützenlaufbahn frühestmöglich als Edelknabe. Mit vier Gleichgesinnten gründete der Steuerberater 1978 dann den Jägerzug  „Jröne Jonge“. Ursula Maubach wurde 1965 geboren und wuchs ebenfalls in Vorst auf. Heute wohnt das Paar aber in Schiefbahn. Die Ministerin erinnert sich noch gerne und gut daran, wie sie mit sämtlichen Cousinen und Cousins über den Schützenplatz schlenderte. Besonders war zudem die Zeit, als ihre Eltern das Königspaar in Vorst waren. Das war 1972/73. Die Ministerin arbeitet wie ihr Mann in Düsseldorf und leitet dort eine Familientagesstätte. RUDOLF BARNHOLT

FESTPROGRAMM

Samstag, 9. September
14 Uhr
Beginn des Schützenfestes mit Musik, Böllerschüssen und Glockengeläut auf dem Kirchenvorplatz
14.30 Uhr Festplatzeröffnung mit Fassanstich und Geschenken für die Kinder
18 Uhr Abmarsch des Regiments zum Kirchplatz
19 Uhr Großer Zapfenstreich
20 Uhr Tanz im Festzelt mit der Band „Farbton“

Sonntag, 10. September
9 Uhr
Festhochamt in der Pfarrkirche
10 Uhr Vorbeimarsch an S.M. Thomas II. Müllers, anschließend musikalischer Frühschoppen im Festzelt
14.30 Uhr Festumzug
16 Uhr Königsparade
20 Uhr Ball des Schützenkönigs mit der Band „Farbton“

Montag, 11. September
9 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst mit Kranzniederlegung auf dem Friedhof, im Anschluss Vorbeimarsch am Schützenkönig und Frühschoppen im Festzelt sowie Königsvogelschießen am Schießstand
17 Uhr Festumzug
18 Uhr Königsparade
20 Uhr Krönung des neuen Jungschützenkönigs und Ball der Zugkönige im Festzelt mit der „Herzschlag Partyband“

Dienstag. 12. September
17 Uhr
Festumzug
18.15 Uhr Letzte Königsparade vor S.M. Thomas II. Müllers, Ministern und dem gesamten Hofstaat
20 Uhr Krönungsball der neuen Majestät im Festzelt mit der „Herzschlag Partyband“

Mehr zum Thema